Wikify my Enterprise

25. September 2009 | By | Category: Keine Kategorie

Josef Summer Autor zum Carnival Nr. 7 Wikis

Josef Summer

Wikify my Enterprise oder die „Wiederentdeckung“ der neuen Werte

Zugegeben – auch wenn sie ihr Managementsystem mit einem Wiki abbilden bekommen sie Qualitätszertifikate nicht geschenkt. Aber es kann ihnen durchaus passieren, dass ein Auditor sie in einer stillen Minute beiseite zieht und ihnen (seine Euphorie nur dürftig unterdrückend) zuflüstert „Geile Sache dieses Wiki Dings“.

Wiki als Managementsystem im Automotive Umfeld

Im Umfeld der Automobilbauer, die sich vorgenommen haben genau Null Fehler zu machen und eine Effizienz an den Tag zu legen, zu der sich im Vergleich das „Perpetuum Mobile“ geradezu verschwenderisch ausnimmt, braucht es eine gute Portion Mut auf eine so frische Technologie wie Wiki zu setzen. Dennoch können wir bei Hirschmann heute sagen, dass wir mit dem Einsatz von Confluence Wiki als Managementtool, als Wissens- und Infodrehscheibe sowie als Dokumentationstool alles richtig gemacht haben.

Kennen sie das?

In einer verstaubten Intranet – Anwendung finden Menschen, wenn sie mit viel Geduld gesegnet sind, Verfahrens- oder Arbeitsanweisungen die weder aktuell noch richtig sind. Das allerschlimmste aber ist – die meisten Menschen wüssten wie es richtig wäre. Sie scheuen sich allerdings davor die Änderung einer Systembeschreibung anzustoßen – die Suche nach einer zuständigen Person, die Erläuterung der Anpassung, das Ändern des Originals, die Genehmigung der Änderung, das Erzeugen eines PDFs, das Warten auf die Veröffentlichung des neuen Dokuments – da kann es schon mal vorkommen, dass ein Änderungswunsch der dem Osterhasen mitgeteilt wurde vom Weihnachtsmann auf den letzten Drücker umsetzt wird.

Falls sie unter solchen oder ähnlichen Szenarien leiden, sollten sie sich mit Wiki auseinandersetzen. Wikis sind heute locker in der Lage selbst Forderungen einer ISO TS 16949 zu erfüllen. Versionsverwaltung, Dokumentation und ein detailliert nachvollziehbares Änderungsmanagement sind dabei Standardfunktionalitäten.

Und dass ein Wiki in einer multinationalen Unternehmensgruppe als zentrale Wissens- und Infodrehscheibe fungieren kann, beweist der Erfolg den wir bei Hirschmann Automotive damit erzielen.

Das Geheimnis hinter dem Erfolg?

Vorbei sind die Zeiten in denen es „den“ Q-Manager gab. Jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter ist für die Qualität verantwortlich!

So wird aus einer einfachen Wiki Seite, eine eigene Kollaborationsplattform. Statt Lösungsansätze aus dem stillen Kämmerlein heraus zu betreiben, verspricht die Erarbeitung in der Gruppe schnellere und bessere Ergebnisse. Dazu muss beispielsweise eine Mitarbeiterin lediglich eine neue Wiki Seite erstellen und die Kollegen einladen, diese gemeinsam weiterzuentwickeln. Sind ausreichend Kenntnisse vorhanden, entsteht so dank der kollektiven Intelligenz dieser Menschen rasch eine umfassende Wissenssammlung im Unternehmenskontext.

Wenn das gesamte Wissen der Organisation jedem Beschäftigten auf einfache Weise zur Verfügung steht, ergeben sich klare Wettbewerbsvorteile! Der heutige Technologievorteil in Europa wird auch nur über vermehrte Produkt-, Prozess- und Organisationsinnovationen beizubehalten sein. Hierbei kann sich die intelligente Mischung aus individuell betreuter Ideenformulierung und breiter Diskussion als optimal erweisen.

Der Einsatz eines Unternehmens Wikis ermöglicht das gemeinsame Arbeiten an zentral gespeicherten Informationen. Das bedeutet – eine gültige Version, eine durchgängige Historie und Zugriff für alle. Damit geht wie von selbst der Wandel von der Funktionsfixierung hin zur prozessorientierten Arbeitsweise von Statten.


Das Resume

Raus aus den alten Schuhen – die „Wiederentdeckung“ der neuen Werte

Ein neues Wir-Gefühl entsteht, wo eine gute Idee einfach eine gute Idee ist – unabhängig davon von wem sie stammt.

Gelebtes Wissensmanagement verändert die Unternehmenskultur – und erst recht wenn dafür ein Wiki zum Einsatz kommt.

Die Beschäftigten können in einem Unternehmenswiki in einer prozessorientierten Weise auf benötigte Daten zugreifen. Sie brauchen sich in der Regel dazu die Informationen nicht mehr aus verschiedensten Anwendungen zusammenzusuchen. Damit erhöht sich die Produktivität und Effizienz an den Arbeitsplätzen erheblich.

Und das freut uns doch alle!

Josef Summer, Leiter Business Integration Center bei Hirschmann Automotive.
Mehr Infos zu diesem Wissen siehe: http://www.elysion.cc



2 Comments to “Wikify my Enterprise”

  1. […] zum Einsatz von Wikis herausgekommen. Darunter auch schöne Erfahrungsberichte, unter anderem von Josef Summer (Hirschmann Automotive), Stefan Landwehr (Abacus Alpha GmbH), Natascha Gasser (net logistics GmbH) […]

  2. Trackback:
    September 2009 im Kontext – Alles bleibt gut
    http://hyperkontext.at/weblog/artikel/september-2009-im-kontext/#alles-bleibt-gut-h227

    […] ein interessanter Bericht von Josef Summer – Leiter Business-Integration-Center beim Vorarlberger Unternehmen Hirschmann-Automotive – über die Einführung eines umfassenden Social-Web-Konzeptes in genannter Firma […]